Unter dem Schlagwort Webciety macht die CeBIT die Internet-Gesellschaft zum Top-Thema für 2009. Webciety ist ein Kunstwort aus Web und Society. Dieser Begriff beschreibt das Phänomen, das das Internet zum Herz der Gesellschaft wird.

Dieses Messekonzept wurde speziell für Internet-Unternehmen entwickelt; die keine Produkte, sondern Internet-Anwendungen und -Lösungen anbieten. Das Ziel der CeBIT "Webciety" ist es, einen Schritt mehr ins digitale Zeitalter zu treten. Sie ist eine B2B-Plattform, die es ermöglicht, das internationale Firmen und Fachleute aus den Bereichen Internet/Web 2.0 zusammenkommen.

Die Webciety ist auf der Messe ein >>Live-Internet<<, dass für alle, die im Internet aktiv sind oder Internet Business betreiben, interessant sein sollte.

Jedem Aussteller, der sich im Webciety präsentiert, bekommt von der Messe eine sogenannte Homebase zugeteilt. Sie ist ein digitaler Messestand, der von einem Aussteller gebucht werden kann. Sie bietet das gleiche Erscheinungsbild eines normalen Standes auf der Messe. Heißt die Homebase besitzt eine eigene Rückwand, Tresen, Projektion, Licht als auch Sound. Aber die digitale Bespielung tritt in den Vordergrund.

Homebases haben ein sechseckiges Erscheinungsbild, um das Gefühl zu bekommen, alle hängen miteinander zusammen und sind nicht weit voneinander entfernt. In der Webciety Arena werden Vorträge und Präsentationen über das komplette Angebot der Webciety gehalten.

Dieses Jahr wurde die Webciety ganz neu vorgestellt und es kam bei allen Geschäftskunden, Besuchern und Austellern an. Es stellten sich 20 Unternehmen im Webciety vor, von Sitecore über Youtube bis ZANOX.de. Einen kleinen Einblick bekommt Ihr jetzt durch unsere kleine Dioshow, die wir von der Webciety aufgenommen haben.

Über den Autor
Nachteule
Autor: NachteuleE-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktion
Freund der guten Spiele...



Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren