Der Hype ist groß für den kommenden, neusten Ableger Battlefield 1 aus dem Hause Electronic Arts. Doch ist dieser auch gerechtfertigt? Wir hatten die Gelegenheit das Spiel in Ruhe bei EA auf der gamescom anzusehen. Was wir wohl niemandem mehr erklären müssen, ist, dass die Battlefield Serie ein der AAA-Titel im Shooterbereich. Dementsprechend groß ist auch die Fanbase welche sich auf neue Inhalte freut. Das Spiel erfindet sich jedoch nicht neu und so erleben wir einen grundsoliden First Person Shooter. Natürlich hat man auch dieses Mal wieder an der Engine geschraubt um das letzte bisschen Grafikpower heraus zu kitzeln. So starten wir auf einer der neuen Maps, wobei wir die Wahl haben zu fuß loszuziehen, einen Panzer zu steuern oder zu Pferd zu reiten. Sind bereits Panzer unserer Fraktion auf dem Spielfeld, hüpfen wir per Tastendruck einfach mit hinein. Natürlich können wir nur von der uns präsentierten Map sprechen, es bleibt abzuwarten was uns im fertigen Spiel noch alles erwartet. Im Spiel selbst merkt man schnell das man sich in einem Titel eines erfahrenen Entwicklers befindet. DICE kennt seine Nutzer und hat sehr viel Erfahrung im Shooter-Segment. So erlaubt sich auch Battlefield 1 keine Patzer in Technik und Gameplay. Die Waffenauswahl ist üppig und wirkt realistisch. Sterben wir, haben wir auf der Map die Möglichkeit an verschiedenen Stellen der aktuellen Zone einzusteigen oder direkt in einem Panzer zu sitzen. Mit aktueller Zone ist der Bereich der Mission gemeint, in welchem wir gerade kämpfen. Im Fall von PvP versuchen wir so Zone für Zone für uns zu eobern und so bis in die Basis des Feindes vorzudringen. Dann steht dem Sieg nicht mehr viel im Wege. Wie eingangs bereits erwähnt erfindet sich das Spiel nicht neu und hat uns nicht wirklich vom Hocker gehauen. Dafür erhalten wir gewohnt hochwertige Kost und freuen uns sehr auf viele neue, actionreiche Inhalte im Battlefield Universum.

Über den Autor
Scout
Autor: ScoutWebsite: http://www.nexplay.deE-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktionsleitung
Gamer aus Leidenschaft...



Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren