Neben den vielen Funracern auf dem Markt, hat sich F1 2016 der absoluten Realität verschrieben. Als offizielles Spiel der Formel 1 fällt als erstes sehr positiv auf, das alle bekannten Rennställe und natürlich deren Fahrer vertreten sind. Neu im aktuellen Teil ist, dass diese nicht mehr fest verbunden sind und der Spieler sich sogar einen ganz eigenen Charakter zusammenklicken kann. Das macht die Individualisierung deutlich einfacher. Ganz neu ist der Karrieremodus. Diese Spielart, welche durchaus Monate dauern kann, bringt euch Stück für Stück zum Weltstar und besten Fahrer. Je nach Einstellungen hat man damit ganz schön lange zutun. Dabei hat jeder Rennstall die Chance der beste zu werden. Wer klein und dadurch auch leichter anfängt braucht länger, hat aber die gleichen Chancen. Die Einstellungen sind so vielseitig, dass uns das Spiel eine Managerin und einen Ingenieur zur Verfügung stellt. Diese Helfer begleiten uns durch das gesamte Spiel, geben Tips, managen uns und bereiten interessante Statistiken auf. Eingestellt werden kann, eben ganz nach dem Realitätsprinzip, fast alles. Geht es dann erstmal los, muss allem voran eine Trainingsrunde gefahren werden. Das dürfen ruhig auch mehrere Runden mit unterschiedlichem Trainingsschwerpunkt sein, bevor man sich schließlich in das Rennen begibt. Hier gibt es die Möglichkeit schwierige Stellen zurück zu spulen und so lange zu üben bis sie sitzen. Im Online-Modus können wir bis zu 22 Spieler fahren. Hoffentlich allerdings bei schönem Wetter, denn nasse Straßen bei Regen wirken sich deutlich auf das Fahrgefühl aus und machen das Spiel signifikant schwerer.

Über den Autor
Scout
Autor: ScoutWebsite: http://www.nexplay.deE-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktionsleitung
Gamer aus Leidenschaft...



Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren