Mehr als jeder zweite wahlberechtigte Deutsche (56 Prozent) würde bei der Bundestagswahl 2017 gerne seine Stimme über das Internet abgeben. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage von Statista im Auftrag von Kaspersky Lab zum Thema „Stimmabgabe per Klick – So steht Deutschland zum Thema Online-Wahl“ hervor.

Neben der mehrheitlichen Befürwortung für Online-Wahlen herrscht innerhalb der deutschen Bevölkerung zudem eher Vertrauen als Misstrauen gegenüber digitaler Wahlen. So würden 39 Prozent einer Online-Wahl grundsätzlich vertrauen. Das sind mehr als diejenigen (27 Prozent), die einer Online-Wahl misstrauen würden.

Laut der Kaspersky-Befragung würden zudem 59 Prozent der Wahlberechtigten in Deutschland die Stimmabgabe über ihr eigenes, internetfähiges Gerät, beispielsweise Smartphone oder Computer, bevorzugen und damit unabhängig von Zeit und Ort abstimmen wollen. Zur Auswahl standen noch die Wahl über onlinebasierte Maschinen im Wahllokal sowie via Terminals an ausgewählten Standorten, beispielsweise in einer Postfiliale oder am Kiosk.

Über den Autor
Scout
Autor: ScoutWebsite: http://www.nexplay.deE-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktionsleitung
Gamer aus Leidenschaft...



Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren