Das meinen zumindest die Macher des Start-ups vaamo und zeigen auf der CeBIT 2014, wie man mit nur drei Mausklicks das passende Sparmodell einrichten kann. Neu an dem vaamo-Sparmodell ist, dass die persönlichen Sparziele in den Mittelpunkt gestellt werden. Außerdem sind, anders als bei herkömmlichen Bankangeboten, keine Mindestanlagebeträge und Mindestlaufzeiten vorgegeben. Anlegern wird zudem ein exklusiver Zugang zu einer in Kooperation mit der Goethe-Universität Frankfurt entwickelten wissenschaftlich fundierten Anlagestrategie geboten. Wer sein Geld bei vaamo vermehren will, gibt seinem Sparziel zunächst einen Namen, nennt den dafür erforderlichen Eurobetrag und das Zieldatum. Im zweiten Schritt zeigt vaamo anhand einer interaktiven Grafik, wie das Sparziel am besten zu erreichen ist. Dazu berechnet vaamo die nötige monatliche Sparrate. Zudem lässt sich ein Einmalbetrag hinzufügen und auswählen, wie risikoreich die Anlage sein soll. Mehr hat der Anleger nicht zu tun. Alle weiteren Details erledigt das System im Hintergrund.
Über den Autor
Scout
Autor: ScoutWebsite: http://www.nexplay.deE-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktionsleitung
Gamer aus Leidenschaft...


Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren